Unicyclist Community

Go Back   Unicyclist Community > In Your Language > Deutsches Einradforum

Reply
 
Thread Tools Search this Thread Rate Thread Display Modes
Old 2018-01-05, 08:28 AM   #1
unikum
Einrad- Dampfwalze
 
unikum's Avatar
 
Join Date: Nov 2002
Location: Zuben, Switzerland
Age: 48
Posts: 786
Send a message via Skype™ to unikum
26 Zoll VS. 27.5 Zoll Vor- und Nachteile

27.5 Zoll hat sich im Einradbereich nun gegenüber 26 Zoll durchgesetzt. Der Markt wurde von der Bikeindustrie kräftig manipuliert, mit dem Ziel mehr Bikes zu verkaufen. 27.5 Zoll ist eigentlich gar nichts neues. Bis in die 80er Jahre lief das noch unter 26 Zoll, bevor dann die Mountainbikes mit 559-er Felgen diese Grösse verdrängten. Die gängigen Bike- Bravos schreiben natürlich nur von Vorteilen von 27.5 gegenüber 26 Zoll, auch wenn es im Einradbereich sicherlich Gegenargumente gibt. Ich möchte mal objektiv die Vor - und Nachteile (aus Sicht von Einradfahrern) auflisten. NUR Diejenigen, die beide Grössen schon gefahren sind sollen sich melden und die Liste erweitern. Bitte gackert die von der Bikeindustrie vorgefertigten Meinungen nicht nach, sondern schreibt EIGENE ERFAHRUNGEN rein.


Pro 26 Zoll
  • leichter
    wendiger
    mit 26 Zoll - Gabel kleinere Mindestbeinlänge
    aufsteigen (insbesondere am Berg) geht leichter
    grösste Reifenauswahl - von 26x 1.0 - 5.0
    grössere Auswahl an echten (verstärkt, 2ply) Downhillreifen (reine Behauptung)


Pro 27.5 Zoll
  • mehr Reifenumfang (Speed)
    grössere Auswahl an Plus- Reifen (um 3 Zoll)
__________________
Fährt seit 1981 Einrad..26 Zoll ist meine bevorzugte Radgrösse. Inhaber von EINRADSHOP.CH.

Mein Lieblingssetup:

QX Eleven- Sattel, QX26" Gabel, KH26 - Felge, Vee Tire T- Fatty 26x 3.0 Reifen

EINRADSHOP.CH - Grösster Einradshop der Schweiz
unikum is offline   Reply With Quote
Old 2018-01-05, 02:30 PM   #2
Dolsch
Pragmatiker
 
Join Date: Dec 2016
Location: LaDaDi
Age: 47
Posts: 14
Bei gleicher Kurbellänge erfordert das grössere Rad ca. 6% mehr Kraft.
Das kann bergauf u.U. der Unterschied zwischen draufbleiben und absteigen sein.
Dolsch is offline   Reply With Quote
Old 2018-01-05, 02:45 PM   #3
Eric aus Chemnitz
Landesvertreter Sachsen im EVD
 
Eric aus Chemnitz's Avatar
 
Join Date: Aug 2013
Location: Chemnitz, Sachsen
Age: 31
Posts: 2,351
Quote:
Originally Posted by Dolsch View Post
Bei gleicher Kurbellänge erfordert das grössere Rad ca. 6% mehr Kraft.
Das kann bergauf u.U. der Unterschied zwischen draufbleiben und absteigen sein.
Wobei die Rechnung nur für Asphalt aufgeht und auch nur rechnerisch. Im Gelände bleibt das größere Rad weniger an Unebenheiten hängen und läuft wegen der höheren Massenträgheit gleichmäßiger. Ich fahre 24" und 27.5" mit gleicher Kurbellänge und das kleine zwingt mich bergauf (offroad) eher zum Abstieg.
__________________
Einradfahren in Sachsen:
einradsachsen.com
f/EinradSachsen
03.06.2018: Europamarathon
Eric aus Chemnitz is offline   Reply With Quote
Old 2018-01-05, 02:46 PM   #4
unikum
Einrad- Dampfwalze
 
unikum's Avatar
 
Join Date: Nov 2002
Location: Zuben, Switzerland
Age: 48
Posts: 786
Send a message via Skype™ to unikum
ich komme auf 4.4%

ich komme nur auf 4.4% - 26" (559mm Durchmesser) und 27.5" (584mm Durchmesser). Auch hier trickst die Bikeindustrie weder. 27" würde ja nicht gut tönen. Aber Du hast shcon recht, irgendwo gibt es eine Grenze die entscheidet ob man das Rad noch rollen lässt oder doch besser absteigt. Ich ergänze noch die Liste

Pro 26 Zoll:

- leichter
- wendiger
- mit 26 Zoll - Gabel kleinere Mindestbeinlänge
- aufsteigen (insbesondere am Berg) geht leichter
- grösste Reifenauswahl - von 26x 1.0 - 5.0
- grössere Auswahl an echten (verstärkt, 2ply) Downhillreifen (reine Behauptung)
- weniger Kraftaufwand bei Steigungen


Pro 27.5 Zoll:

- mehr Reifenumfang (Speed)
- grössere Auswahl an Plus- Reifen (um 3 Zoll)
__________________
Fährt seit 1981 Einrad..26 Zoll ist meine bevorzugte Radgrösse. Inhaber von EINRADSHOP.CH.

Mein Lieblingssetup:

QX Eleven- Sattel, QX26" Gabel, KH26 - Felge, Vee Tire T- Fatty 26x 3.0 Reifen

EINRADSHOP.CH - Grösster Einradshop der Schweiz

Last edited by unikum; 2018-01-05 at 02:48 PM.
unikum is offline   Reply With Quote
Old 2018-01-05, 02:52 PM   #5
unikum
Einrad- Dampfwalze
 
unikum's Avatar
 
Join Date: Nov 2002
Location: Zuben, Switzerland
Age: 48
Posts: 786
Send a message via Skype™ to unikum
Quote:
Originally Posted by Eric aus Chemnitz View Post
Wobei die Rechnung nur für Asphalt aufgeht und auch nur rechnerisch. Im Gelände bleibt das größere Rad weniger an Unebenheiten hängen und läuft wegen der höheren Massenträgheit gleichmäßiger. Ich fahre 24" und 27.5" mit gleicher Kurbellänge und das kleine zwingt mich bergauf (offroad) eher zum Abstieg.
Liegt es aber vielleicht auch daran, dass du den Duro- Reifen drauf hast, der nur schon 1.5kg wiegt ? Der Original Munischlauch ist dort auch extrem schwer, etwa das doppelte Gewicht eines Schwalbe und teilweise wurde bei den 24" Munis auch noch schwere Felgen verbaut. Aber ich gebe Dir insofern recht, dass eine gewisse Trägheit gut ist und entscheident für einen gleichmässigen Tritt sein kann. Das sehe ich beim 26er. Mit dem 3.0er T- Fatty fährt es sich wunderbar gleichmässig bergauf und wenn ich einen leichten Reifen nehme, zb. Mountainking mit leichter felge, sind die Tretbewegungen unrunder, abgehackter.
__________________
Fährt seit 1981 Einrad..26 Zoll ist meine bevorzugte Radgrösse. Inhaber von EINRADSHOP.CH.

Mein Lieblingssetup:

QX Eleven- Sattel, QX26" Gabel, KH26 - Felge, Vee Tire T- Fatty 26x 3.0 Reifen

EINRADSHOP.CH - Grösster Einradshop der Schweiz
unikum is offline   Reply With Quote
Old 2018-01-05, 04:44 PM   #6
finnspin
one wheeled cycling
 
finnspin's Avatar
 
Join Date: Nov 2008
Location: Lüneburg,Germany
Posts: 477
Quote:
Originally Posted by unikum View Post
- grösste Reifenauswahl - von 26x 1.0 - 5.0
Ist irgendwie nicht wirklich ein sinnvoller Punkt, da man mit der selben Felge wohl kaum von einem 26 x 1,0 zu einem 26" x 4.0 wechseln wird, oder?

Abgesehen von den klassischen Unterschieden von einem größeren Rad zu einem kleineren wird man kaum "objektive" Vergleiche ziehen können, außer der Erhältlichkeit von Reifen.

Ich bin von beiden Radgrößen schon Räder Test gefahren, und kann zumindest sagen dass für mich der Unterschied zwischen den Größen relativ egal war, ein 27,5" fühlt sich nicht deutlich merkbar schneller an, aber auch nicht deutlich weniger wendig. Kurbellänge (und auch Q-Faktor) und Sattelhöhe verändern das Fahrgefühl sehr viel mehr als das bisschen Unterschied zwischen den Reifendurchmessern. Jemand der direkt nacheinander auf dem selben Trail zwei bis auf die Reifengröße identische Räder gefahren ist kann vielleicht mehr sagen, aber davon gibt es glaube ich wenige bis keinen.

Disclaimer: Mein Hauptziel beim Einradfahren ist Spaß, und selber besser zu werden, sich auf Material zu fixieren halte ich für Schwachsinn. Aus meiner Sicht wird man auf einem 26" und einem 27,5" an genau den gleichen Stellen gleich viel Spaß haben. (Im Gegensatz dazu machen mit einem 29" andere Trails die auf einem 26"/27.5" langweilig sind auf einmal Spaß, weil man schneller unterwegs ist, und 24" macht insgesamt überall wo ich es probiert habe (für mich) weniger Spaß, weil langsam.)
__________________
I do: Trials, Flat, Street, Downhill. Sometimes Freestyle.
finnspin is offline   Reply With Quote
Old 2018-01-05, 04:48 PM   #7
borstolone
Blutiger Anfänger
 
Join Date: Apr 2017
Location: Heidelberg, Germany
Age: 58
Posts: 49
Hallo, ich stand auch vor der Entscheidung, habe mich im Anbetracht meines 24''-Rades gerade für ein 29'' er entschieden, weil ich auf der Ebene mit meinen Bekannten nicht so ganz mitkomme. Ich bin nochmals alle VS.-Freds durchgegangen, man liest sehr oft, der Größenunterschied sei gar nicht su furchtbar erheblich. Das Uphillen bleibt bei meiner Kondition eher ein Wunschtraum...
Ein gutes Neues übrigens, Jakob
borstolone is offline   Reply With Quote
Old 2018-01-05, 08:27 PM   #8
Becky98
Becky die Bergziege
 
Becky98's Avatar
 
Join Date: Dec 2011
Location: Germany/Harz/Bad Harzburg/Freiberg(Sachsen)
Age: 19
Posts: 135
Also ich bin 2017 im Mai auf 27,5 Zoll umgestiegen, davor bin ich 4,5 Jahre 26 Zoll Muni gefahren.
Also den Unterschied zwischen 26 und 27,5 Zoll hinsichtlich Wendigkeit konnte ich beim Fahren gar nicht merken. Theoretisch ist ein 27,5 schwer als das 26 Zoll, bei mir war das Gegenteil der Fall, aufgrund von Investition in leichtere Bauteile, das ist wiederum total davon abhängig welche Teile welcher Marken man verbaut.
Beim Aufsteigen am Berg konnte ich gar keinen Unterschied merken, der macht sich wahrscheinlich erst dann bemerkbar, wenn man eh nicht mehr aufsteigen will. Wohingegen beim sehr steilen Uphillfahren ich deutlich den Unterschied gemerkt habe. Kam ich meinen Lieblingsuphill kurz vor dem Umstieg auf 27.5 so gut wie bei jedem Versuch hoch, brauche ich bis heute immer noch mehrere Versuche (gleiche Kurbellänge). Wohingegen ich beim größeren Reifenumfang einen Vorteil bei weniger steilen Uphills sehe, da ich nun dort flüssiger und schneller die Berge hochkomme.
Im Downhillfahren hat sich das 27.5 dahin positiv ausgezeichnet, dass ich merkbar schneller unterwegs bin, besser über Hindernisse Rolle ohne merkbaren Verlust der Wendigkeit.
Zur Reifenauswahl: Das war bei mir der Ausschlaggebende Punkt, weshalb ich mich für ein 27,5 entschieden hab, nachdem ich meine 26 Zoll Felge zerstört habe. Für Munifahrer gibt es meiner Ansicht eine bessere Reifenauswahl vor allem im 27,5+ Bereich und das zu erschwinglicheren Preisen (vorher Surly Dirt Wizard 26x27.5 für 90 Euro, jetzt Schwalbe Nobby Nic 27,5x2.8 um die 40 Euro), für Liebhaber schmaler Reifen dagegen sind 26 Zoll ein Paradies.
Pro 26
- Besser für steile Uphills
- Gute Reifenauswahl für dünnere Reifen
- Bedingt/theoretisch leichter
Pro 27,5
- Wendig wie ein 26 zoll
- Aufsteigen bergauf so gut wie gleich schwer
- Schneller und flüssiger bei leichteren Uphills
- Schneller bei Downhills
- Rollt einfacher über Hindernisse
- Bessere Auswahl an Reifen für Munifahrer (außer Fattys)
- Erschwinglichere Reifen in Plus Größe
Mein Fazit: Ich bin mit meinem 27,5 zoll zufrieden, vor allem durch die bessere Reifenauswahl und das schnellere und flüssiger Fahren bei einfachen Uphills und Downhills aller Art, lediglich bei sehr steilen Uphills wünsche ich mir mein 26 Zoll zurück.
Becky98 is offline   Reply With Quote
Reply

Tags
275, nachteile, und, vor, zoll


Currently Active Users Viewing This Thread: 1 (0 members and 1 guests)
 
Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search
Display Modes Rate This Thread
Rate This Thread:

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is Off
HTML code is Off

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Zu Verkaufen: Nimbus E-Sport 26 Race Schwarz Einrad Rennhexe 559mm (24 Zoll) Einrad123 Deutsches Einradforum 2 2017-03-06 05:38 AM
Suche 26 Zoll Muni mit Bremse Einzweidreirad Deutsches Einradforum 1 2016-02-13 12:43 PM
[For Sale: Germany] QX Q-Axle, 27,5 Zoll Muni von QU-AX 27komma5 Trading Post 3 2015-11-30 07:24 PM
QU-AX Muni 27,5 Zoll Nora Deutsches Einradforum 28 2015-09-15 10:04 AM
Leidige Frage aber wichtig 26 Zoll oder 29 Zoll Marti Deutsches Einradforum 7 2010-07-28 03:05 PM


All times are GMT. The time now is 05:35 PM.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2015, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2001-2016 Gilby
Page generated in 0.34719 seconds with 12 queries