Unicyclist Community

Go Back   Unicyclist Community > In Your Language > Deutsches Einradforum

Reply
 
Thread Tools Search this Thread Rate Thread Display Modes
Old 2015-12-10, 08:14 PM   #1
Monti
Unicyclist
 
Join Date: Dec 2015
Posts: 7
Vorstellung und einige Anfängerfragen

Hallo,

ich bin 42 Jahre alt und habe vor 2 Wochen mit dem Einradfahren angefangen.
Mit dem freien Fahren habe ich schnell Fortschritte gemacht, ich schaffe schon mehrere 100m frei zu fahren. Jetzt übe ich das freie aufsteigen aus dem Stand, bei dieser Übung komm ich nicht vorran, ich übe und übe und komm nicht vorwärts. Das erlernen der fahrens ist mir leichter gefallen. Habt Ihr vieleicht Tips, an Ehrgeiz fehlts mir nicht und ich gebe auch nicht so schnell auf.
Meine nächste Frage wäre, ich habe mir zum anfang ein einfaches 20 Zoll Rad gekauft. Mei Ziel ist es längere Strecken auf unterschioedlichen Untergründen zu fahren. Ich habe schon viel gelesen und tendiere, mir ein 24 Zoll Muni zu kaufen, ist das die richtige Wahl ?
Vieleicht hat jemand auch eins zu verkaufen.

Sportliche Grüße !

Monti
Monti is offline   Reply With Quote
Old 2015-12-10, 09:06 PM   #2
hugo
currently not damaged
 
hugo's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Location: EU-Ger-Köln-Sürth
Age: 53
Posts: 7,927
Send a message via MSN to hugo
Erstmal willkommen und viel Erfolg.

Ich habe auch mit 42 angefangen und "damals" den folgenden Thread aufgemacht:

http://www.unicyclist.com/forums/showthread.php?t=67339

Da stehen die gesammelten Leiden und Erfahrungen vieler Anfänger drin

Vielleicht hilft dir das erst einmal weiter - es ist allerdings mit inzwischen 163 Seiten eine sehr lange Lektüre

Grüße,
Marcus
__________________
Marcus | youtube | municycle.com
I ride for fun
hugo is offline   Reply With Quote
Old 2015-12-10, 10:13 PM   #3
kridu
Dirk
 
kridu's Avatar
 
Join Date: Mar 2012
Location: Potsdam
Age: 49
Posts: 134
Hallo Monti,

tja, deine Frage nach der Radgröße kann man glaube ich nicht pauschal beantworten. Aus meiner Sicht sprechen zwei Dinge gegen ein 24"
  • Wenig Auswahl an Teilen (z.B. Mäntel)
  • Auf ebener Strecke ziemlich lahm

VG Dirk
kridu is offline   Reply With Quote
Old 2015-12-11, 09:02 PM   #4
MUCFreerider
29" Muni/Downhill! (and 36" Muni)
 
MUCFreerider's Avatar
 
Join Date: May 2014
Location: Munich, Germany
Posts: 413
Weiter das Fahren über und später wird das Aufsteigen dadurch leichter, da man einfach viel bessere Balance entwickelt... freie Aufsteig muss nicht sofort klappen.

Quote:
Originally Posted by Monti View Post
Meine nächste Frage wäre, ich habe mir zum anfang ein einfaches 20 Zoll Rad gekauft. Mei Ziel ist es längere Strecken auf unterschioedlichen Untergründen zu fahren. Ich habe schon viel gelesen und tendiere, mir ein 24 Zoll Muni zu kaufen, ist das die richtige Wahl ?
Schwierige Frage aber eigentlich passt ein 24 nicht für "längere Strecken". Für einen erfahrende Fahrer passt eher ein 29er, da ein 24 relativ langsam ist.

Aber als Anfänger ist es schwierig direkt mit dem 29er zu anfangen... Also, erst mit dem 20er lernen, dann aufrusten auf 24 und dann 29 oder gleich zum 29...

Quote:
Originally Posted by Monti View Post
Vieleicht hat jemand auch eins zu verkaufen.
Hmm... Ich bin am überlegen, ob ich mein 24er Koxx Muni verkaufe, da ich eigentlich immer zum 26 oder 36 für Muni greife und 20" für Trials... Melde dich noch später, falls du noch Interesse an einem 24er hast...
__________________
36" Nimbus Oracle 200mm disc (127/114/100mm road, 165/150/137/127mm offroad)
KH29+, Maxxis DHR II 29x3.0 (new Feb 2017!)
26" Nimbus, Duro, outboard 160mm disc (Downhill)
24" Koxx, Duro, Magura HS (gathering dust)
19" Trials Impact Athmos
MUCFreerider is offline   Reply With Quote
Old 2015-12-11, 09:21 PM   #5
Yeti
www.unicycling.de
 
Yeti's Avatar
 
Join Date: Aug 2008
Location: Headquarters at Wiesloch, Germany, but travelling the world frequently
Age: 47
Posts: 7,371
Quote:
Originally Posted by Monti View Post
Mei Ziel ist es längere Strecken auf unterschioedlichen Untergründen zu fahren.
Was verstehst du unter einer "längeren Strecke"? Kannst du das in Kilometern ausdrücken?
Und um welche Untergründe geht es? Asphalt und Kiesweg? Oder Wurzelpfad und Kartoffelacker?
__________________
Wolfgang

Quote:
Originally Posted by some mountain biker
War für mich sowas wie eine Yeti-Sichtung. Hätte nie gedacht, daß das geht ...
Yeti is offline   Reply With Quote
Old 2015-12-13, 11:08 AM   #6
Monti
Unicyclist
 
Join Date: Dec 2015
Posts: 7
Hallo,

vielen Dank erstmal für Eure Antworten. Als ich möchte keine Mega-Strecken zurrücklegen, so bis etwa 10 km, mit Wald und Feldwegen, so spazieren Fahren eben.

Gruß !

Monti
Monti is offline   Reply With Quote
Old 2015-12-13, 11:26 AM   #7
Yeti
www.unicycling.de
 
Yeti's Avatar
 
Join Date: Aug 2008
Location: Headquarters at Wiesloch, Germany, but travelling the world frequently
Age: 47
Posts: 7,371
10km auf Waldwegen bekommst du auch mit einem 24"-Rad hin. Aber 26" oder 29" tuns auch und haben eigentlich nur Vorteile. Insofern schließe ich mich Kridu und MUCFreerider an und rate dir zu einem größeren Rad. Meine persönliche Empfehlung ist 29". Das ist etwas schneller als kleinere Räder und rollt besser über Bodenunebenheiten, ist aber etwas schwerer zu fahren und kostet mehr Kraft. Dafür ist es auf die Strecke gerechnet weniger anstrengend. Kraft hast du beim Einradfahren (auf halbwegs ebener Strecke) sowieso mehr als genug aufgrund der direkten Übersetzung. Und die Sache mit schwieriger zu fahren erledigt sich innerhalb weniger Wochen.

Übrigens vermute ich, daß sich die angepeilten 10km relativ schnell verlängern werden, wenn du merkst, daß man problemlos auch längere Strecken fahren kann. Ich selbst fahre täglich 14km zur Arbeit und zurück und betrachte das als Kurzstrecke. Das wird dir innerhalb von ein oder zwei Jahren nicht anders gehen.
__________________
Wolfgang

Quote:
Originally Posted by some mountain biker
War für mich sowas wie eine Yeti-Sichtung. Hätte nie gedacht, daß das geht ...
Yeti is offline   Reply With Quote
Old 2015-12-14, 08:09 PM   #8
berg
Unicyclist
 
Join Date: Dec 2015
Location: Wien
Posts: 11
Hallo Monti,
ich bin gleich alt und habe vor 1,5 Jahren angefangen. Finde Deine Wahl sehr gut: das 20 Zoll Einrad um etwas auszuprobieren, das 24 Zoll für Touren. Später habe ich mir ein 29er dazu gekauft, das verwende ich um z.B. in die Arbeit zu fahren. Das 24er ist noch immer mein Lieblingsgerät für technische Trails, das 20er für Tricks. Die Auswahl der Mäntel ist sicher geringer, allerdings spielt das keine große Rolle wenn man 3.0er Reifen fahren will.
Zum Aufsteigen ein Tipp: es gibt unzählige Möglichkeiten, beim 24er fand ich es am einfachsten, das untere Pedal auf 8 vor halb zu stellen und das Einrad kontrolliert etwas nach hinten pendeln zu lassen und dann vorwärts loszufahren.
Gruß und viel Spass
Die Lernkurve ist flach aber sonst wäre es langweilig;-)
berg is offline   Reply With Quote
Old 2015-12-15, 07:52 AM   #9
hugo
currently not damaged
 
hugo's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Location: EU-Ger-Köln-Sürth
Age: 53
Posts: 7,927
Send a message via MSN to hugo
Diesen "Roll back mount" habe ich anfangs auch eingeübt und habe ihn später verflucht. Er scheint zunächst der erfolgversprechendste Mount zu sein. Spätestens im Gelände, oder wenn es bergauf oder -ab geht, funktioniert er aber nicht mehr, denn man braucht dafür einen recht ebenen Untergrund.

Daher kann ich nur empfehlen, gleich den Static Mount zu üben.

Videos von mir:

Rollback, als ich angefangen habe: https://www.youtube.com/watch?v=6YQa3lr9tNI

Static auf dem 36": https://www.youtube.com/watch?v=TA6Pehp8I1I
__________________
Marcus | youtube | municycle.com
I ride for fun
hugo is offline   Reply With Quote
Old 2015-12-15, 10:25 AM   #10
jockie
«Darmstadt, we’ve had a problem»
 
jockie's Avatar
 
Join Date: Nov 2012
Location: D/BW/Heidelberg
Age: 36
Posts: 1,032
Send a message via ICQ to jockie
Hallo Monti, wenn du mal schreibst, wo du ungefähr wohnst,
lässt dich sicher mal jemand in der Nähe sein MUni Probefahren.

Dann hätte man auch ein bisschen mehr Vorstellung von den
Höhenprofilen bei dir in der Gegend.

Eine bisher 2-wöchige Einradfahrkarriere ist vermutlich aber
noch etwas zu kurz, um besonders viele Unterschiede zu er-
fühlen. Lass dir mal ruhig noch ein paar Wochen Zeit

Unsere Anfänger waren jedenfalls immer erstaunt, wie einfach
und gutmütig sich ein 24er MUni doch fährt. Vor allem, was das
alles so glattbügelt, was einen vorher auf dem 20er noch aus
dem Konzept gebracht hat.

Ich bin mit 31 Jahren als Anfänger dann auch vom 20er gleich
aufs 36er. Geht auch. Je nach Steigungen, Witterung und Deppert-
heit ist das 36er im Wald auch super. Also alles relativ. Mit 24er,
26er oder 29er machst' aber auch nix falsch.

Je flacher es bei dir in der Gegend ist, desto größer würde ich
das Rad dann wählen.
__________________
unicyclemap.com kapott
jockie is offline   Reply With Quote
Old 2015-12-15, 02:17 PM   #11
Monti
Unicyclist
 
Join Date: Dec 2015
Posts: 7
Hallo,
danke für Eure Hilfe. Ich bin echt begeistert wie einem hier geholfen wird. Ich komme aus der Altmark, Nord-Östlich von Wolfsburg, da ist es eher flach. In der Woche bin ich in Kassel, mit doch hügeligem Gelände. Da ich die meiste Zeit in Kassel bin und sich ein Einrad super transportieren lässt hab ich es auch am Wochenende daheim. Bei mir ist´s so, dass ich in der Woche in Kassel üben kann und am Wochenende mit der Familie mal um den Eierkuchen fahren möchte. Ich fahre sonst Mountain-Bike und bin, wenns geht im Gelände unterwegs, daher die Tendenz zu einem Muni.
Heut habe ich nochmal ne 3/4 Stunde geübt, es wird immer besser. Da sich der Erfolg nur langsam einstellt und ich doch Ehrgeizig bin, erfreue ich mich auch an kleinen Fortschritten.
Ab morgen muß ich ersteinmal pausieren, werd am Meniskus operiert. Aber ich hoffe ich verlerne in der Zeit nich soviel, hier im Forum hab ich gelesen man verlernt das nicht so schnell. Aber wenn ich wieder auf den Beinen bin gehts mit neuem Mut wieder ans Üben.

Viele Grüße !

Monti

Gr
Monti is offline   Reply With Quote
Old 2015-12-15, 03:05 PM   #12
Eric aus Chemnitz
Landesvertreter Sachsen im EVD
 
Eric aus Chemnitz's Avatar
 
Join Date: Aug 2013
Location: Chemnitz, Sachsen
Age: 32
Posts: 2,435
Also in der Region Kassel musst du gewiss nicht allein fahren.

Digger?
__________________
Einradfahren in Sachsen:
einradsachsen.com
f/EinradSachsen
03.06.2018: Europamarathon
Eric aus Chemnitz is offline   Reply With Quote
Old 2015-12-15, 03:32 PM   #13
Peter aus HD
Unicyclist
 
Join Date: Oct 2012
Posts: 1,271
Smile Einradfahren in Kassel und Umgebung

Schau mal hier: http://www.unicyclist.com/forums/sho...d.php?t=117166
Da ist zwar derzeit wenig los, aber mit Dir könnte sich das ja ändern .

Und digger lässt Dich sehr wahrscheinlich auch verschiedene Radgrößen ausprobieren.


Gruß Peter
__________________
Outdoor: KH36 und KH24 - Ex-Schönwetterfahrer
Indoor: Freestyle

aktiv in der Hochbetagtenriege
in der Seniorenklasse sind ja fast nur Jungspunde

Last edited by Peter aus HD; 2015-12-15 at 03:33 PM.
Peter aus HD is offline   Reply With Quote
Reply

Tags
anfängerfragen, einige, und, vorstellung


Currently Active Users Viewing This Thread: 1 (0 members and 1 guests)
 
Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search
Display Modes Rate This Thread
Rate This Thread:

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is Off
HTML code is Off

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Schokofuß- und Handdominanzumfrage jockie Deutsches Einradforum 10 2015-01-17 12:32 PM
Ganz viele Anfängerfragen Iman Deutsches Einradforum 44 2010-11-18 07:20 PM
Vorstellung und Kaufberatung ernst Deutsches Einradforum 13 2010-05-17 06:39 PM
[Video] Vorstellung meiner Wenigkeit From the Woods Deutsches Einradforum 7 2009-05-26 06:50 PM
Gesegnete Weihnachten und einige... foxx Deutsches Einradforum 6 2002-12-25 08:53 PM


All times are GMT. The time now is 07:00 AM.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2015, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2001-2016 Gilby
Page generated in 0.10164 seconds with 10 queries