Unicyclist Community

home gallery forums webmail links map donate
Go Back   Unicyclist Community > In Your Language > Deutsches Einradforum

Reply
 
Thread Tools Search this Thread Rate Thread Display Modes
Old 2012-03-11, 07:23 PM   #16
Cyc
Luni-Muni
 
Cyc's Avatar
 
Join Date: Jul 2009
Location: Freiburg
Age: 48
Posts: 3,810
Quote:
Originally Posted by hugo View Post
Ich hab das Problem, dass ich an meinem 36" keine wirklich gute Einstellung finde. Entweder der Leerweg ist ewig - oder es schleift ab und zu quietschend beim Aufstieg, bei Kurven oder beim Schlumpfen. Eine Verzögerung des Rads ist bei den Quietschern zum Glück nicht zu spüren. Es ist nur nervig.
Dann versuche mal zu pendeln - dann wirft es dich nämlich ab!

Quote:
Originally Posted by hugo View Post
Das war mir klar. Aber wie gehen andere damit um?
Sie ärgern sich!

Ich habe sie so eingestellt, dass die Bremsbacken so weit von der Felge weg sind, dass die Bremse erst grift, wenn der Hebel schon fast am Lenkerrohr ankommt. Bei extremen Gefällen reicht die Bremskraft nun aber kaum. Ich bin kurz davor die Magura am 36er abzuschrauben denn wofür brauche ich sie dann? Bei mir kommt dann noch dazu, dass sie trotzdem aggressiv einsetzt. Im 2. Gang kann ich sie bislang vergessen. Vielleicht ändert sich das noch.

Ein verwandtes Problem ist übrigens der Tachomagnet. Entweder löst er keinen Impuls aus oder er schlägt unter manchen Bedingungen an. Ein Mittelweg ist schwer zu finden. Das war ohne Schlumpf einfacher.
__________________
Spruch aus einem chinesischen Unglückskeks: "Freude ist nur ein Mangel an Information!"
http://www.youtube.com/user/InfiniteCyc
Cyc is offline   Reply With Quote
Old 2012-03-14, 11:21 PM   #17
SloMo
Martin
 
SloMo's Avatar
 
Join Date: Jan 2008
Location: Freiberg, Germany
Posts: 1,215
Ich würde gerne bei einem meiner Einräder das Setup derart verändern, dass ich meine einzige Bremse mit zwei Bremsgriffen betätigen kann. Einer wäre unter dem Sattel befestigt und der andere am T-Bar. Ich würde dann je nach aktueller Handposition entweder den einen oder den anderen betätigen wollen (nicht beide gleichzeitig).

Weiß jemand, ob das prinzipiell möglich ist bzw. hat sogar schon praktische Erfahrung damit? Mein Recherchen haben nicht sehr viel hervorgebracht, aber vielleicht waren meine Suchbegriffe auch ungünstig gewählt. In einem Bikerforum wurde behauptet, man könne "einfach" die beiden Bremsgriffe in Serie schalten. Nur das Entlüften würde dann etwas aufwändiger werden. (Es war leider nicht ersichtlich, ob das jemand tatsächlich erfolgreich umgesetzt hat.)
SloMo is offline   Reply With Quote
Old 2012-03-15, 05:29 AM   #18
Cyc
Luni-Muni
 
Cyc's Avatar
 
Join Date: Jul 2009
Location: Freiburg
Age: 48
Posts: 3,810
Keine wirkliche Ahnung. Wenn ich dich aber richtig verstehe, dann möchtest du am Entlüftungsloch des "hintereren" Bremssattels eine zweite Leitung mit Bremshebel anbringen. Ich würde als ersten Schritt die Bremse umbauen und den Bremshebel am "hinteren" Bremssattel anschliessen. Wenn das funktioniert, was ich erwarten würde, dann sollte das gehen. Ansonsten müsstest du schauen, dass du die richtigen Adapterstücke hast, damit du an den beiden Entlüftungslöchern an den Bremshebeln dann jeweils einen kleinen Schlauch anbringen kannst. Zur Entlüftung müsstest du dann das Einrad wohl auf's Ohr legen und vielleicht etwas bewegen, um alle Luft herauszubekommen. Falls das alles positiv ist, dann würde ich erwarten, dass das funktioniert.
__________________
Spruch aus einem chinesischen Unglückskeks: "Freude ist nur ein Mangel an Information!"
http://www.youtube.com/user/InfiniteCyc
Cyc is offline   Reply With Quote
Old 2012-03-15, 02:05 PM   #19
Yeti
www.unicycling.de
 
Yeti's Avatar
 
Join Date: Aug 2008
Location: Headquarters at Wiesloch, Germany, but travelling the world frequently
Age: 43
Posts: 6,449
Quote:
Originally Posted by Yeti View Post
Das hört sich ganz danach an, daß deine Bremse undicht ist. Meine hat sich heute übrigens angesteckt und hat auch ein Leck.
Ich mache jetzt übrigens Nägel mit Köpfen und ersetze bei dieser Gelegenheit den Plastikschlauch durch eine Stahlflexleitung. Die ist dann hoffentlich etwas robuster.
__________________
Wolfgang

Quote:
Originally Posted by some mountain biker
War für mich sowas wie eine Yeti-Sichtung. Hätte nie gedacht, daß das geht ...
Yeti is offline   Reply With Quote
Old 2012-03-15, 09:05 PM   #20
bigstone
Unicyclist
 
Join Date: Oct 2010
Location: Steiermark
Age: 32
Posts: 152
Stahlflexleitung ist das um und auf am Muni,
schöner zu verlegen und einfach viel robuster.
Leider bei der vorigen HS33 nur mit Aufwand, bei der aktuellen HS33 gar nicht kompatibel. (Soweit mir bekannt - Zylinder waren ursprünglich links / rechts verschieden, nun symmetrisch)
bigstone is offline   Reply With Quote
Old 2012-03-16, 08:07 AM   #21
Yeti
www.unicycling.de
 
Yeti's Avatar
 
Join Date: Aug 2008
Location: Headquarters at Wiesloch, Germany, but travelling the world frequently
Age: 43
Posts: 6,449
Hydraulikschläuche zu installieren, einschließlich entlüften, ist immer mit Aufwand verbunden. Oder meinst du höheren Aufwand als das Verlegen eines Plastikschlauchs? In dem Fall bitte ein paar Hinweise, was genau da höheren Aufwand verursacht. Davon weiß ich bislang nämlich nichts.
Die HS33 um die es bei mir geht stammt von 2010. Was genau ist bei den neueren inkompatibel? Haben sich da die Anschlüsse geändert?
__________________
Wolfgang

Quote:
Originally Posted by some mountain biker
War für mich sowas wie eine Yeti-Sichtung. Hätte nie gedacht, daß das geht ...
Yeti is offline   Reply With Quote
Old 2012-03-16, 05:26 PM   #22
bigstone
Unicyclist
 
Join Date: Oct 2010
Location: Steiermark
Age: 32
Posts: 152
Nein, mit Aufwand war gemeint entweder 2 Packungen der Stahlflex zu kaufen um alle Anschlüsse zu besitzen, oder die Bremse Plus Stahlflex Leitung zu Magura senden.
Sind sehr hilfsbereit dort.
Für die aktuelle HS33 gibt es leider keinen offiziellen Stahlflex Kit.
Zusammenfassung:
HS33 mit Schraube aussen: Kein Problem
HS33 mit Schraube integriert: Mit "Aufwand"
HS33 mit Schraube unterm Hebel(aktuelle): nicht kompatibel
bigstone is offline   Reply With Quote
Old 2012-03-16, 07:55 PM   #23
bigstone
Unicyclist
 
Join Date: Oct 2010
Location: Steiermark
Age: 32
Posts: 152
Hier die von mir beschriebenen Modelle...
In chronologischer Reihenfolge des Erscheinens.
Attached Images
   
bigstone is offline   Reply With Quote
Old 2012-03-16, 08:19 PM   #24
Yeti
www.unicycling.de
 
Yeti's Avatar
 
Join Date: Aug 2008
Location: Headquarters at Wiesloch, Germany, but travelling the world frequently
Age: 43
Posts: 6,449
Danke. Meine ist die mittlere.
__________________
Wolfgang

Quote:
Originally Posted by some mountain biker
War für mich sowas wie eine Yeti-Sichtung. Hätte nie gedacht, daß das geht ...
Yeti is offline   Reply With Quote
Old 2012-03-16, 08:23 PM   #25
bigstone
Unicyclist
 
Join Date: Oct 2010
Location: Steiermark
Age: 32
Posts: 152
Hier ein Link zur Kompatibilität:

http://www.bike-components.de/produc...komplett-.html

Also bis Mitte 2010 könntest du Glück haben!

Last edited by bigstone; 2012-03-16 at 08:24 PM.
bigstone is offline   Reply With Quote
Old 2012-03-16, 08:33 PM   #26
Yeti
www.unicycling.de
 
Yeti's Avatar
 
Join Date: Aug 2008
Location: Headquarters at Wiesloch, Germany, but travelling the world frequently
Age: 43
Posts: 6,449
Bingo. Ich habe unterschiedlich große Anschlüsse.
Aber ich verstehe immer noch nicht wo das Problem ist. Die Leitung kommt doch nur an den einen Anschluß. Welche Rolle spielt es, wie groß der andere ist?
__________________
Wolfgang

Quote:
Originally Posted by some mountain biker
War für mich sowas wie eine Yeti-Sichtung. Hätte nie gedacht, daß das geht ...
Yeti is offline   Reply With Quote
Old 2012-03-16, 08:49 PM   #27
bigstone
Unicyclist
 
Join Date: Oct 2010
Location: Steiermark
Age: 32
Posts: 152
Hehe, ich glaube dir ja dass es dir egal ist wie groß der andere Anschluss ist,
aber dem Verbindungsstück von einem Kolben zum anderen ist es nicht egal in welches Gewinde es geschraubt wird. Und wenn da auf einmal zwei gleiche und nicht wie in der Vergangenheit unterschiedliche auf die Verbindung warten, dann schaut man auf einmal sehr unglücklich auf die Einzelteile die nicht passen wollen! Glaub mir! Ich hab mich ganz schön geärgert...
bigstone is offline   Reply With Quote
Old 2012-03-16, 09:12 PM   #28
From the Woods
reads trails rather than books
 
From the Woods's Avatar
 
Join Date: May 2009
Location: Österreich
Age: 28
Posts: 1,296
Ich beklebe die kritischsten Stellen (direkt an den Bremszylindern wo die Schraubteile in den Schlauch eingeschlagen werden müssen ) immer mit einer ausreichend dicken Schicht Klebeband, das hilft sehr gut. Aber jetzt wo ich über die Problematik nachgedacht habe, ist mir die Idee gekommen dass ein Gummischlauch als Schutz doch auch funktionieren müsste?! Sowas in der Art. Mit 2mm Wandstärke dürfte da gar nichts mehr passieren können, nur der Zusammenbau wird vielleicht etwas umständlicher und die Bremsleitung ist dezent dick
__________________
Beschleunigungen werden in m/s^2 gemessen. m^2/s gibt vielleicht die Arbeitsgeschwindigkeit eines Fließenlegers an, aber sicher keine Beschleunigung. (Yeti)

Last edited by From the Woods; 2012-03-16 at 09:13 PM.
From the Woods is offline   Reply With Quote
Old 2012-03-16, 09:34 PM   #29
Yeti
www.unicycling.de
 
Yeti's Avatar
 
Join Date: Aug 2008
Location: Headquarters at Wiesloch, Germany, but travelling the world frequently
Age: 43
Posts: 6,449
Quote:
Originally Posted by bigstone View Post
Hehe, ich glaube dir ja dass es dir egal ist wie groß der andere Anschluss ist,
aber dem Verbindungsstück von einem Kolben zum anderen ist es nicht egal in welches Gewinde es geschraubt wird. Und wenn da auf einmal zwei gleiche und nicht wie in der Vergangenheit unterschiedliche auf die Verbindung warten, dann schaut man auf einmal sehr unglücklich auf die Einzelteile die nicht passen wollen! Glaub mir! Ich hab mich ganz schön geärgert...
Nochmal: ins große Loch schraube ich die Bremsleitung rein. Ins kleine Loch schraube ich nix rein. Warum muß mich die Größe des kleinen Lochs interessieren?
__________________
Wolfgang

Quote:
Originally Posted by some mountain biker
War für mich sowas wie eine Yeti-Sichtung. Hätte nie gedacht, daß das geht ...
Yeti is offline   Reply With Quote
Old 2012-03-17, 10:03 PM   #30
bigstone
Unicyclist
 
Join Date: Oct 2010
Location: Steiermark
Age: 32
Posts: 152
Ursprünlich waren die beiden Bremszylinder links und rechts unterschiedlich aufgebaut was die Anschlüsse betraf, somit waren sie Richtungsgebunden - im Falle eines Defekts musste der richtige Zylinder nachgekauft werden.
Jetzt sind die Zylinder gleich - links sowie rechts.

ABER:
Der Verbindungsschlauch der Stahlflexleitung verlangt wegen seiner beiden unterschiedlichen Enden nach unterschiedlichen Zylindern (M8/M6) - sonst passt die Leitung einfach nicht in die Löcher.
bigstone is offline   Reply With Quote
Reply

Tags
einstellen, magura


Currently Active Users Viewing This Thread: 1 (0 members and 1 guests)
 
Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search
Display Modes Rate This Thread
Rate This Thread:

Posting Rules
You may not post new threads
You may not post replies
You may not post attachments
You may not edit your posts

BB code is On
Smilies are On
[IMG] code is Off
HTML code is Off

Forum Jump

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
33.3% grade Climb with shocking result! MuniAddict General Unicycling Discussions 52 2011-02-17 03:08 AM
[For Sale: North America] Magura modified HS22 Magura brakes for KH36 and 36” Schlumpf wheels: $90 shipped brycer1968 Trading Post 0 2009-05-13 01:01 AM
Magura jimbo Trading Post 0 2009-02-27 01:40 AM
Magura HS-33 einstellen UniFlo Deutsches Einradforum 2 2007-01-04 09:47 PM


All times are GMT. The time now is 10:19 AM.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2013, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2001-2013 Gilby
You Rated this Thread:
Page generated in 0.13772 seconds with 13 queries