Unicyclist Community

Unicyclist Community (http://www.unicyclist.com/forums/index.php)
-   Deutsches Einradforum (http://www.unicyclist.com/forums/forumdisplay.php?f=26)
-   -   Muni: 26" oder 27.5" (http://www.unicyclist.com/forums/showthread.php?t=119608)

Lisa9 2016-09-03 04:04 PM

Muni: 26" oder 27.5"
 
Hallo zusammen! :)

Ich möchte mir ein Muni zulegen und kann mich absolut nicht zwischen den beiden Radgrößen entscheiden. :confused: Wer kann mir weiterhelfen?
Ein weiteres Entscheidungsproblem hab ich bzgl. der Bremse. Ist die Anbauart von KH (außen) oder die der anderen Hersteller (innen) besser?

Viele Grüße und schonmal vielen Dank für die Hilfe! :)

Yeti 2016-09-03 04:51 PM

Das halte ich für eine Glaubensfrage. Diese beiden Radgrößen liegen derart nah beisammen, daß das wahrscheinlich ziemlich wurscht ist und du Fahrverhalten und Geschwindigkeit wesentlich mehr durch die Wahl von Kurbellänge und Reifenbreite beeinflussen kannst. Allerdings haben fast alle neuen Munis 27,5" und das ist auch die derzeit angesagte Größe im Fahrradbereich. Deshalb könnte es in Zukunft schwer werden, Ersatzteile für 26" zu bekommen.

Zu den Bremsen: da rate ich dringend zu einer außenliegenden Bremsscheibe. Das innenliegende System, wie z.B. von Qu-Ax verwendet hat aus meiner Sicht 3 große Nachteile:
- die Speichen stehen steiler, was das Rad instabiler macht
- die Sache wird asymetrisch
- bei einem Defekt, wie z.B. einer verbogenen Bremsscheibe, hast du gute Chancen, dein Rad nach Hause tragen zu dürfen. Bei einer außenliegenden Bremsscheibe kann man diese abnehmen und weiter gehts.

kridu 2016-09-03 08:19 PM

.... auf der anderen Seite ist das QU-AX mit Q-Axle leichter als das vergleichbare KH.

Ein Plus bei KH: Die Bremsscheiben haben 180mm (statt 160mm bei QU-AX).

Ich habe mir Anfang des Jahres ein 27.5+ QU-AX gegönnt, und bin überaus zufrieden damit - vor allem weil es sich so federleicht anfühlt.

LG Dirk

finnspin 2016-09-04 02:49 AM

Stand neulich vor derselben Entscheidung, und hab mich für 26" entschieden.

Erstens bin ich konservativ, und bin nicht der Meinung das 27,5 jetzt die große Veränderung bringt und bleibe dann lieber bei dem alten (es sieht allerdings so aus als würde 27,5" sich länger halten).
Zweitens bin ich mit 1,70 recht klein, und hab dazu noch kurze Beine, und fand ich kaufe lieber ein kleineres Rad und trete ein Minimum schneller.
Drittens, falls ich beschließe mir einen fetten Reifen wie den Knard zuzulegen, hat das Rad dann effektiv den Durchmesser von einem 27,5" mit schmalem Reifen. 26" mit Knard bin ich mal ausgiebig Probe gefahren, war mir zu groß.
Die Empfehlung lautet wie eigentlich immer: geh zu irgend einer Veranstaltung, und probier da alles aus, dann entscheide dich für das was dir besser gefällt.

Außen, innen ist so eine Frage mit vielen Gesichtspunkten. Persönlich finde ich es hält sich die Waage:

Für innenliegend spricht:
-etwas geschützter vor ungewollten Kontakt (aber nicht besonders viel)
-Mehr Kurbelauswahl als nur KH Spirits (Spirits sind allerdings auch ganz gut)

Für außenliegend:
- gleiche Speichenlängen (obwohl ich persönlich das nur einen Nachteil finde wenn man das Ding selber einspeicht, und das man zwei verschiedene Speichenlängen als Ersatz haben muss. Über Stabilität mache ich mir eher mäßig sorgen, ich denke wenn man das gut im Stand hält sollte es keine großen Dramen geben)
- schneller abmontierbar ( wobei ich persönlich noch nie miterlebt hab das eine Bremsscheibe so verbogen war das man sie nicht in einen fahrbaren Zustand zurückbiegen kann )

Lisa9 2016-09-04 07:08 PM

Danke!
 
Viiieeelen Dank für die schnellen & v. a. hilfreichen Antworten. :) Ich habe mich für ein 26" mit außenliegender Bremsscheibe entschieden. :D

Yeti 2016-09-05 12:56 PM

Rein aus Neugier: für welches?

jockie 2016-09-05 01:31 PM

Die meisten MUni-Laufräder mit innenliegender Scheibe (= asymmetrischen Speichenlängen), die ich gesehen habe, waren ca. 4 bis 12 mm außermittig. Würde mich stören.

kridu 2016-09-05 02:15 PM

... bei mir ist das Rad zwar ziemlich genau in der Mitte, aber auf der scheibenabgewanten Seite sind die Speichen schon deutlich lockerer. Ist bestimmt auch ein Nachteil.

Was mir bei Q-Axle aber sehr gut gefällt ist, das man die Position der Kurbel sehr genau einstellen kann. Bei meinen alten KH-Kurbeln war es immer so, dass die Kurbel unterschiedlich auf der Achse positioniert waren (1-2 mm).

LG Dirk


All times are GMT. The time now is 12:43 AM.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright © 2001-2019 Gilby

Page generated in 0.05421 seconds with 9 queries