Announcement

Collapse
No announcement yet.

Reifen Druck !

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Reifen Druck !

    So !

    Wie ist das den mit dem druck im reifen ?
    Ich hab jetz bei meinem Muni einrad den druck etwas weniger ,also so das ich in mit der hand eindrücken kan. (weil ich denke das das besser ist um über die ganzen steinen zu fahren ...) stimmt das ?

    Und zum sprigen sollte er da er reifen richtig hart sein ?



    (übrigens hab jetz das 26 muni ist echt klasse.Zuerst dacht ich mir WOOW als ich den reifen sah aber fährt sich echt super )
    Last edited by Legend; 2011-06-14, 12:45 PM.

  • #2
    Es hängt ganz stark von deinem Reifen, deinem Gewicht und deinen Vorlieben ab, wieviel Druck für dich ab besten ist. Da hilft nur eins: Ausprobieren

    Generell: Je schwerer der Fahrer, desto mehr Luftdruck.

    Es gibt Reifen, die sich super mit wenig Luft fahren lassen und bei viel Druck anfangen nicht mehr in der Spur bleiben zu wollen (zB sollte man einen Nokian Gazzaloddi nicht mit 2 Bar oder mehr fahren) - und es gibt Reifen, die bei wenig Druck schwabbelig werden und dementsprechend mehr Druck benötigen.

    Zum Springen: Der Reifen sollte schon federn. Mit einem knochenharten Reifen springt es sich extrem schlecht. Allerdings sollte der Druck ausreichend sein, das man nicht mit der Felge auf dem Boden aufschlägt, denn das mag die Felge nicht.

    Auf meinem 24" Muni habe ich den Nokian Gazzaloddi drauf. Ein prima Reifen. Anfangs hatte ich 0,7 Bar drauf und bin bei leichten Hüpfen schon mit der Felge auf dem Boden aufgedotzt. Dann hab ich auf 1,2 Bar erhöht, und fand das Fahrverhalten schon super. Mittlerweile fahre ich den bei ca. 1,5 Bar und bin bestens zufrieden. Federt genug und hat nicht zuviel Rollwiderstand. Falls ich allerdings mal wieder im Schnee fahren sollte würde ich überlegen, für diesen Zweck den Reifendruck wieder auf 1,2 Bar zu reduzieren. Dann hat der Gazz auf festgefahrener Schneedecke Grip wie ein Traktorreifen - damit lässt sich dann auch schonmal ein Schlitten ziehen

    Comment


    • #3
      Originally posted by ansgar View Post
      Auf meinem 24" Muni habe ich den Nokian Gazzaloddi drauf. .... Mittlerweile fahre ich den bei ca. 1,5 Bar und bin bestens zufrieden.
      Das kann ich so 100%ig bestätigen. Es gilt aber eben nur ganz speziell für diesen Reifen. Andere Reifen können bei dem Druck unfahrbar sein. Wie Ansgar also schreibt: Es hängt von vielen Faktoren ab und letztendlich muss man für sich selbst ausprobieren, was funktioniert.
      Marcus | youtube | municycle.com
      I ride for fun

      Comment


      • #4
        Also beim Reifendruck bin ich mir auch immer noch unsicher, was da gut für mich und mein Einrad ist.
        Habe keinen Muni oder Trial Reifen sondern einen stinknormalen von Quax. Drauf steht 30 psi als Maximum also 2,75 bar. Ich habe ihn auch jedes Mal an der Tankstelle auf das Maximum aufgefüllt und fand ihn noch gut zu befahren oO
        Jetzt ist der Druck von selbst wieder runtergegangen auf 1,2 bar. Da trau ich mich fast schon gar nicht mehr zu hüppeln, weil ich Angst habe dass er auf die Felge runterdrückt! Ich wiege nicht viel (60kg)... *ratlos*...

        Comment


        • #5
          Originally posted by ibd View Post
          Also beim Reifendruck bin ich mir auch immer noch unsicher, was da gut für mich und mein Einrad ist.
          Habe keinen Muni oder Trial Reifen sondern einen stinknormalen von Quax. Drauf steht 30 psi als Maximum also 2,75 bar. Ich habe ihn auch jedes Mal an der Tankstelle auf das Maximum aufgefüllt und fand ihn noch gut zu befahren oO
          Jetzt ist der Druck von selbst wieder runtergegangen auf 1,2 bar. Da trau ich mich fast schon gar nicht mehr zu hüppeln, weil ich Angst habe dass er auf die Felge runterdrückt! Ich wiege nicht viel (60kg)... *ratlos*...
          Von Zeit zu Zeit mal wieder aufpumpen wäre eine Option. Reifen verlieren halt über einen längeren Zeitraum Luft. Das läßt sich nicht vermeiden. Das Problem kann aber mit Hilfe einer Luftpumpe gelöst werden.
          Wolfgang

          Comment


          • #6
            Das ist klar. Mit einer normalen Luftpumpe geht's zwar nicht aber wozu gibt's die Tankstelle.
            Meine Frage ist nur immer wie weit ich den Reifen wieder aufpumpen soll.. Bin mir da noch unsicher was gut ist. Ich finde auch auf maximalem Druck drückt er noch relativ weit durch und ist nicht komplett prall.
            Naja ausprobieren

            Comment


            • #7
              Es gibt für 1-2€ Adapter falls deine normale Pumpe kein Autoventil aufpumpen kann. Ich würde den Reifen einfach ungefähr auf maximal Druck aufpumpen, falls er alle 1-2 Tage schon wieder platter ist hast du wahrscheinlich ein kleines Loch das kann man aber glücklicherweise Flicken.
              lutzeichholz.de

              Comment


              • #8
                Ich wiege ca. 78kg

                Freestyle 20": ~5.5 Bar
                KH 20 Trial: ~1.3 Bar
                Siegmono Touring 26": 4 Bar

                Beim Trial/Street so wenig Druck wie möglich ohne die Felge zu beschädigen. Da ich in der Richtung nicht viel kann (keine tiefen Drops/hohe Sprünge), kann ich hier noch mit sehr wenig Druck fahren.

                In der Halle (Freestyle) und auf der Straße am Maximaldruck orientieren. Damit rollt und dreht das Rad besser.

                Muni habe ich leider noch keins, ich würde da einen Kompromiss zwischen Federung (niedriger Druck) und leichtem Rollen (hoher Druck) suchen.
                Last edited by kamikaze; 2011-06-16, 11:51 AM.

                Join Unicyclemap.com!
                ----
                [ Karlsruhe/Germany - kamikaze@bsdforen.de ]
                ----
                onewheeldave: deep in my heart I feel that unicycling was born of heroes and atheletes, not clowns and entertainers

                Comment


                • #9
                  Originally posted by ibd View Post
                  Das ist klar. Mit einer normalen Luftpumpe geht's zwar nicht aber wozu gibt's die Tankstelle.
                  Meine Frage ist nur immer wie weit ich den Reifen wieder aufpumpen soll.. Bin mir da noch unsicher was gut ist. Ich finde auch auf maximalem Druck drückt er noch relativ weit durch und ist nicht komplett prall.
                  Naja ausprobieren
                  Wenn du den Druck über das Limit erhöhst, dann riskierst du, dass die Felge den Mantel nicht mehr halten kann. Das würde dann in einem Knall enden und ein neuer Schlauch wäre fällig. Ob das bei 2,8 oder erst bei 4,2 bar passieren würde könnte nur das Experiment zeigen. Ich habe keine Ahnung wie kritisch die Druckangaben auf den Reifen zu betrachten sind.

                  Nach unten hin ist eine Grenze erreicht, wenn die Felge durchschlägt, was weder die Felge mag, noch der Schlauch, der dann gerne mit einem Schlangenbiss (2 Löcher) schlapp macht. Oft weist der Reifen aber bereits vorher zu wenig Flankenstabilität auf, um noch gut fahrbar zu sein oder das Abrollverhalten wird sehr ungünstig.

                  Zwischen diesen beiden Extremen ist viel Raum zum Ausprobieren und für persönliche Vorlieben.
                  Spruch aus einem chinesischen Unglückskeks: "Freude ist nur ein Mangel an Information!"
                  http://www.youtube.com/user/InfiniteCyc

                  Comment


                  • #10
                    also, trial mit möglichst wenig druck ist klar.
                    rennhexen mit 7 bar dürfte kein problem sein.
                    fresstyle/hockey/standarträder so weit aufpumpen, dass sie sich kaum mehr eindrücken lassen. hängt aber meiner erfahrung nach mit dem mantel zusammen, manche sind einfach so gebaut, dass man die auch bei dem angeblichen maximum noch gut eindrücken kann.

                    aber beim muni bin ich noch garnicht auf die idee gekommen, mal mit weinger druck zu fahren.
                    bei schnee und eis klingt es sehr logisch
                    aber zum federn? ich fahr bei stellen, die auf den hintern gehen könnten, leicht im stehen. federe also mit den beinen und bilde mir ein, so mein einrad besser unter kontrolle zu haben...
                    aber ich werds mal ausprobieren
                    "Die Stützradfahrer von gestern sind die Fußgänger von heute!" RTBerlin12

                    Comment


                    • #11
                      Ich bin auf die idee mit weniger luft im reifen nur gekommen weil ich dachte beim trial muss man ja einbischen federn um höer zu springen !

                      Und beim muni kann (muss) man ja uch manchmal springen weil man nicht jeden ,,stein,, hoch oder runter fahren kan.

                      Wen ich grad bei dem thema springen bin !
                      Ich versuch grad das springen zu üben schafs aber einfach net zur seite zu springen (also auf ebenem boden ! wenn ich auf irgent einer kleinen erhöhung bin klapts !!!, auch wens nur 5 cm sind ^^) hoffe ihr wist was ich meine mit zurseite springen ?!?

                      Habt ihr vieleicht tipps zum thema springen ???

                      Comment


                      • #12
                        Originally posted by Schwoagara View Post
                        aber zum federn? ich fahr bei stellen, die auf den hintern gehen könnten, leicht im stehen. federe also mit den beinen und bilde mir ein, so mein einrad besser unter kontrolle zu haben...
                        aber ich werds mal ausprobieren
                        Und was hilft die kleinen Schläge abzufedern die dich von den Pedalen schütteln können?
                        Last edited by From the Woods; 2011-06-19, 06:42 PM.
                        www.bikepark-info.com

                        Comment


                        • #13
                          Originally posted by From the Woods View Post
                          Und was hilft die kleinen Schläge abzufedern die dich von den Pedalen schütteln können?
                          isn argument
                          wie gesagt, ich werds mal ausprobieren, irgendwann...

                          ansonsten => zwei/drei umdrehungen einbeinig und dann wieder weiter
                          "Die Stützradfahrer von gestern sind die Fußgänger von heute!" RTBerlin12

                          Comment


                          • #14
                            Originally posted by Schwoagara View Post
                            ansonsten => zwei/drei umdrehungen einbeinig und dann wieder weiter
                            Leicht im Stehen einbeinig fahren. Stelle ich mir schwierig vor
                            Marcus | youtube | municycle.com
                            I ride for fun

                            Comment


                            • #15
                              Originally posted by hugo View Post
                              Leicht im Stehen einbeinig fahren. Stelle ich mir schwierig vor
                              muss ich mal ausprobieren, klingt interessant

                              ich glaub aber kaum, dass
                              Originally posted by From the Woods
                              die kleinen Schläge [...] die dich von den Pedalen schütteln können
                              das auch machen, wenn man im stehen fährt
                              "Die Stützradfahrer von gestern sind die Fußgänger von heute!" RTBerlin12

                              Comment

                              Working...
                              X