Announcement

Collapse
No announcement yet.

Schlumpf: Erfahrungsaustausch

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • Originally posted by Carina View Post
    Bei meiner gestrigen Ausfahrt hätte es mich auch fast erwischt: Als ich an einer Engstelle abstieg um einem Auto Platz zu machen, bemerkte ich dass mein goldener Schaltknopf (rechts) ziemlich abnormal rausragte. Ich hab in dann provisorisch mit der Hand wieder reingeschraubt damit ich heimfahren konnte, aber er lockert sich nun immer wieder. Habe ich da eine Schraube verloren? Oder reicht es den Knopf einfach mit dem dünnen langen Inbus wieder anzuziehen? Wie fest?

    [ATTACH]58033[/ATTACH]
    In dem Schaltknopf ist eine Madenschraube drin. Das ist das Teil, das du mit dem Inbus anziehst. Offiziell sollst du das mit 2Nm tun. Ich mache es immer nach Gefühl. Nur den Knopf mit der Hand reindrehen reicht definitiv nicht.
    Die Größe der Madenschraube hängt übrigens davon ab aus welcher Generation deine Nabe stammt. Da haben sich mal die Maße geändert. Falls du die Schraube verloren hast, dann meß die Schraube des anderen Schaltknopfs aus und besorg dir Ersatz. Ist ein Pfennigartikel.
    Wolfgang

    Comment


    • Originally posted by Cyc View Post
      Bei mir hat sich in letzter Zeit mit ein paar hundert km Abstand zweimal die linke Kurbel gelockert. Ich habe sie beide male einfach wieder mit 50kN angezogen. Loctide war keines dran und ich habe bislang drauf verzichtet damit anzufangen.

      Nun, ein paar hundert km später, bemerkte ich wieder ein leichtes Spiel. Als ich nun die Kurbelschraube nachziehen wollte, musste ich feststellen, dass sie bis 50kN sich keinen Millimeter bewegte. Sie war bombenfest und das Spiel bleibt. Was nun? Ist die Kurbel am Stern verschlissen?
      ja das ist der grund warum kurbeln bei mir im schnitt nur ein jahr halten.
      länger halten nur koxx auf KH titan alt. die titan sind etwas größer und die koxx etwas enger - macht keinen spass beim montieren aber hält fast wie gescheisst.
      bei tierquälern hört die toleranz auf.
      wer elfenbein konsumiert tötet elefanten,
      wer fleisch ißt quält und tötet
      www.ridetriton.com

      Comment


      • Originally posted by Yeti
        Da haben sich mal die Maße geändert. Falls du die Schraube verloren hast, dann meß die Schraube des anderen Schaltknopfs aus und besorg dir Ersatz.
        Ich habe Nr. 307. Weißt du da zufällig die Länge? Sonst messe ich
        www.bikepark-info.com

        Comment


        • Originally posted by jogi View Post
          macht keinen spass beim montieren aber hält fast wie gescheisst.
          Na lecker.
          Wolfgang

          Comment


          • Originally posted by Carina View Post
            Ich habe Nr. 307. Weißt du da zufällig die Länge? Sonst messe ich
            Der Innensechskant hat zumindest die Größe 2mm. Ich denke, daß die Madenschraube 4x6mm groß ist, bin aber nicht sicher.
            Wolfgang

            Comment


            • Irgendwas mach ich wohl anders. Bei meinem KH29 sind die Kurbeln (137/165 Dual) jetzt seit 2500 km auf der Nabe drauf und haben sich überhaupt gar nicht bewegt. Diese hat Roland festgeschraubt, als ich "damals" meine Ersatznabe bekommen habe.

              Beim KH36 hatte ich Anfangs Probleme, welche aber auch komplett verschwunden sind, seitdem ich die Kurbeln erst mit 45 Nm festgeknallt und dann die 6 mm Inbusschrauben mit 35 Nm festgezogen habe. Das hält jetzt seit über 1000 km ohne Nachziehen und ohne Loctite.

              Gegen Schaltknopfverlust hilft es übrigens, zwei Ersatzschaltknöpfe zu besitzen. Seitdem ich die habe, ist keiner mehr verloren gegangen.
              Marcus | youtube | municycle.com
              I ride for fun

              Comment


              • Originally posted by hugo View Post
                Irgendwas mach ich wohl anders. Bei meinem KH29 sind die Kurbeln (137/165 Dual) jetzt seit 2500 km auf der Nabe drauf und haben sich überhaupt gar nicht bewegt. Diese hat Roland festgeschraubt, als ich "damals" meine Ersatznabe bekommen habe.
                Bei mir haben die Multikurbeln etwa 3000km gehalten. Insofern sehe ich da noch keinen Widerspruch wenn bei dir die Welt nach 2500km noch in Ordnung ist.

                Beim KH36 hatte ich Anfangs Probleme, welche aber auch komplett verschwunden sind, seitdem ich die Kurbeln erst mit 45 Nm festgeknallt und dann die 6 mm Inbusschrauben mit 35 Nm festgezogen habe. Das hält jetzt seit über 1000 km ohne Nachziehen und ohne Loctite.
                Wenn man sich die ISIS Spezifikation anschaut, stellt man fest, daß Fertigungstoleranzen von bis zu +/-0,05mm akzeptiert sind.

                Click image for larger version

Name:	ISIS1.png
Views:	1
Size:	77.2 KB
ID:	2445918

                Click image for larger version

Name:	ISIS2.png
Views:	1
Size:	96.2 KB
ID:	2445919

                D.h. je nachdem wie gut Nabe und Kurbel zusammenpassen kann es zu mehr oder weniger Problemen kommen. Wenn man eine Nabe erwischt, die am unteren Ende des Toleranzintervals liegt und eine Kurbel am oberen Ende, dann wackelt es halt eher.

                Gegen Schaltknopfverlust hilft es übrigens, zwei Ersatzschaltknöpfe zu besitzen. Seitdem ich die habe, ist keiner mehr verloren gegangen.
                Vielleicht kannst du Carina an deinen Ersatzschaltknöpfen teilhaben lassen. So in der Art, daß ihr diese gemeinsam besitzt und du sie aufbewahrst. Das könnte dazu beitragen, daß sie ab sofort keinen mehr verliert.
                Wolfgang

                Comment


                • Originally posted by Yeti View Post
                  Die Achsaufnahme der Multikurbeln (zumindest der rechten Kubel) war einfach so ausgenudelt, daß die Kurbel bis zum Anschlag an der Gabel durchgerutscht ist und nicht mehr sinnvoll befestigt werden konnte ohne rumzuwackeln
                  :
                  Wenn die Kurbel auf der Achse locker sitzt, dürfte die Achse auch leiden/verschleißen. Bei mir hat sich bis jetzt jede Seite einmal gelöst - trotz Loctite. Und ich merke es dann ja nicht sofort, so dass ich eine Weile mit einer etwas lockeren Kurbel fahre.
                  Und die Achse des Getriebes kann ich nicht mal eben wechseln.
                  Peter

                  Comment


                  • Originally posted by Nightrider View Post
                    Wenn die Kurbel auf der Achse locker sitzt, dürfte die Achse auch leiden/verschleißen. Bei mir hat sich bis jetzt jede Seite einmal gelöst - trotz Loctite. Und ich merke es dann ja nicht sofort, so dass ich eine Weile mit einer etwas lockeren Kurbel fahre.
                    Und die Achse des Getriebes kann ich nicht mal eben wechseln.
                    Sicherlich wahr und ich würde auch jedem raten, eine lockere Kurbel so schnell wie möglich wieder ordentlich zu befestigen. Aber typischerweise sind Kurbeln aus Alu (Billigkurbeln auch mal aus relativ weichem Stahl) und damit weicher als Achsen aus CrMo2 oder Titan oder anderen High-Tech-Metallen. Daher dürfte sich der Abrieb und die Deformation an der Kurbel in wesentlich größeren Dimensionen bewegen als an der Achse.
                    Aus genau diesem Grund würde ich auch keine allzu harten Kurbeln auf teure Naben (insb. Schlumpfnaben) montieren wollen. Ein weiterer Grund ist, daß harte Kurbeln auf harter Achse vermutlich schlechter halten, weil sich die Formen der Bauteile eben nicht aneinander anpassen können.
                    Last edited by Yeti; 2013-04-19, 11:54 AM.
                    Wolfgang

                    Comment


                    • Das Material der Achse (Stahl) sollte schon um einiges härter sein, als die Alukurbeln. Insofern würde ich mir da nicht allzu große Sorgen machen.
                      Marcus | youtube | municycle.com
                      I ride for fun

                      Comment


                      • Ich habe daheim sogar noch passende Madenschrauben gefunden, jetzt ist der Schaltknopf wieder fixiert Bei der Gelegenheit habe ich ihm auch gleich noch 3ml Fett gegönnt.
                        www.bikepark-info.com

                        Comment


                        • Bei der gestrigen Ausfahrt ist mein Einrad ziemlich verschlammt worden, auch der Schlumpf hat ein paar Spritzer abgekriegt.

                          Putzt ihr euren Schlumpf in so einem Fall? Im Manual steht, man darf "mit einem nassen Schwamm, einer Bürste oder einem Lappen die Nabe abreiben". Ist da nicht Gefahr, dass man den Dreck in irgendwelche Ritzen reindrückt?
                          My videos!

                          Comment


                          • Originally posted by muni ben View Post
                            Bei der gestrigen Ausfahrt ist mein Einrad ziemlich verschlammt worden, auch der Schlumpf hat ein paar Spritzer abgekriegt.

                            Putzt ihr euren Schlumpf in so einem Fall? Im Manual steht, man darf "mit einem nassen Schwamm, einer Bürste oder einem Lappen die Nabe abreiben". Ist da nicht Gefahr, dass man den Dreck in irgendwelche Ritzen reindrückt?
                            Beim Abwischen habe ich keine Bedenken. Du solltest halt nicht mit dem Hochdruckreiniger drauf losgehen.
                            Wolfgang

                            Comment


                            • Ich dachte immer die wären nur godfarbig.

                              Attached Files
                              Spruch aus einem chinesischen Unglückskeks: "Freude ist nur ein Mangel an Information!"
                              http://www.youtube.com/user/InfiniteCyc

                              Comment


                              • Originally posted by jogi View Post
                                ja das ist der grund warum kurbeln bei mir im schnitt nur ein jahr halten.
                                Danke noch für den Tipp! Ich habe inzwischen die Kurbel demontiert. Vom Abrieb ist nichts zu erkennen, ausser vielleicht, dass das Fett um die Achse schwarz ist, was vom Aluabrieb kommen könnte. Allerdings liess sich die Kurbel sehr leich abziehen und damit war die Sache dann klar. Ich habe bei Municycle neue KH Moments bestellt (warum bekommt man da eigentlich einen Sendungsverfolgungslink geschickt? Bis ich bemerke, dass ich eine Mail bekommen habe ist das Paket schon da! ). Neue Kurbel drauf und gut ist's, wobei sich mein poor man's Drehmomentschlüssel bestens bewährt.

                                Originally posted by Yeti View Post
                                Bei mir haben die Multikurbeln etwa 3000km gehalten. Insofern sehe ich da noch keinen Widerspruch wenn bei dir die Welt nach 2500km noch in Ordnung ist.
                                Kann ich locker unterbieten: 1640km! Allerdings ist es bei mir ein Muni und da sind viele Uphill-, Downhill-km und Drops mit dabei. Das passt!

                                Originally posted by hugo View Post
                                Das Material der Achse (Stahl) sollte schon um einiges härter sein, als die Alukurbeln. Insofern würde ich mir da nicht allzu große Sorgen machen.
                                Das Spiel war klein und wenn es keine Schlumpfnabe gewesen wäre, dann hätte ich die Kurbel sicherlich noch länger drauf gelassen. Ich denke, dass das Alu einfach aufgerieben wird. Ich glaube nicht, dass das den Stahl juckt.
                                Spruch aus einem chinesischen Unglückskeks: "Freude ist nur ein Mangel an Information!"
                                http://www.youtube.com/user/InfiniteCyc

                                Comment

                                Working...
                                X