Announcement

Collapse
No announcement yet.

MAXXIS Minion DHF oder DHR auf Muni?

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • #16
    Ich habe jetzt den FBR gekauft.

    Erster Eindruck: Passt! :-) Zugegeben... dezent geht anders. Aber so wollte ich das ja!

    Im Vergleich zu dem 29x3.0 wirkt der Reifen echt heftig. Jetzt muss ich noch die Gabel pulvern, die Bremse montieren und dann freue ich mich auf die erste Probefahrt!

    Click image for larger version

Name:	20191220_184624.jpg
Views:	1
Size:	264.6 KB
ID:	2461983

    Click image for larger version

Name:	20191220_184647.jpg
Views:	1
Size:	285.3 KB
ID:	2461984

    Comment


    • #17
      Der FBR ist übrigens auch auf dem Hatchet im Auslieferungszustand montiert. Sollte also funktionieren. :-)

      Comment


      • #18
        Click image for larger version

Name:	IMG_0201.JPG
Views:	1
Size:	315.0 KB
ID:	2462003

        Ich habe gestern meine erste Testrunde auf dem MINION gemacht.
        Roland hat mir ein Laufrad gebaut und ich habe das alte K1 TrackMonster wieder ausgegraben.

        Auf jeden Fall sieht der Reifen schon mal richtig gut aus .
        Auf dem 100mm ClownShoe wirkt der Reifen fast wie ein Niederquerschnittsding beim Auto.
        Und mit dem Aufdruck auf der Seite - Burd Reynolds hätte genau das Laufrad gefahren (wenn er denn je den Camaro gegen eine Einrad getauscht hätte )

        Grip sollte der Reifen auch im Dreck genug haben - konnte ich leider gestern noch nicht testen, weil hier z.Zt. ausnahmsweise mal der Boden gefroren ist.

        Ich bin zunächst mit relativ viel Luft gefahren. Auf dem festen Boden wurde das Eigenlenkverhalten bei Längsrillen (Spuren von Fahrzeugen etc.) heftig.
        Aber das kennt man ja - wer "fat" fahren will, muss leiden.
        Könnte mir vorstellen, dass es mit einer 125mm Nabe etwas besser ist.
        Habe dann nach und nach Luft abgelassen. Dabei habe ich mich schön täuschen lassen.
        Während sich der Reifen noch fest anfühlt, wenn man die Lauffläche ein- oder zusammendrückt,
        gehen die Flanken schon massiv in die Knie.
        Der Reifen hat dann mit der ganzen Profilbreite aufgelegen und es wurde fast unmöglich, das Rad auf dem Boden nach re. od. li. zu drehen.
        Scheint, als ob die Lauffläche deutlich stabiler als die Seiten ist.
        Naja, muss man wissen.

        Der Dreck-Test steht noch aus. Jetz kommt erst mal die Bremse drann.

        Cherio, Mrs Sophie

        - aintnothintoitbuttodoit -

        Comment


        • #19
          Ich habe eine 80mm breite Felge. Darauf sitzt der Reifen ziemlich gut. Ich finde auch das "Autosteer" nicht störend. Jedoch kann ich mir vorstellen, dass das Fahrverhalten bei einer 100mm Felge anders ist.

          Hast du den EXO genommen? Der hat auch die leichte 120Tpi Karkasse, ist aber dennoch verstärkt.

          Bisher konnte ich nur eine kurze Testfahrt mit 0,8 Bar Reifendruck machen. Aktuell ist meine Gabel beim pulverbeschichten.

          Edit: Auf deinem Bild konnte ich erkennen, dass du auch den EXO hast.
          Last edited by Fairlight; 2020-01-02, 05:12 PM.

          Comment


          • #20
            Ich muss leider die 100mm Felge nehmen, weil...das is digger

            - aintnothintoitbuttodoit -

            Comment


            • #21
              Gestern konnte ich meine erste größere Fahrt mit dem Minion FBR machen und bin vom Reifen begeistert!

              Nach einigem probieren mit Reifendruck zwischen 0,5 bis 1,3 Bar bin ich jetzt bei 0,8 Bar gelandet. Das erscheint mir nach dieser Fahrt als der beste Kompromiss zwischen Dämpfung, Grip, sowie Abroll- und Lenkverhalten.

              Ich finde, dass sich der Reifen auch sehr gut lenken lässt. Nur wenn man in einer Längsrinne fährt (z.B. eine ausgefahrene Spur von Mountainbikern), muss man schon kämpfen um wieder rauszukommen. Im Matsch und auf nassen, ungemähten Wiesen hat der dicke Reifen echte Vorteile. Der Grip ist super.

              Was mich etwas stört ist die 125mm breite Nabe. Die fühlt sich irgendwie "falsch" an. Aber ich denke, daran gewöhne ich mich noch. Meine Impact Kurbeln bauen ja auch noch recht breit raus. Vielleicht wäre es mit Zero Q angenehmer.

              Auf Asphalt bin ich gestern gar nicht gefahren.
              Attached Files
              Last edited by Fairlight; 2020-01-16, 06:55 AM.

              Comment


              • #22
                Bin am überlegen, mir den DHR in 4.0 zu holen.
                Hab ihn in 2.8 auf MUni und Freewheel-MUni, da finde ich ihn ziemlich geil. :-D



                Was anderes:

                Liegt dein D-Brake hinten an der Lagerschale an?
                Es sieht so aus als hättest du da noch einen kleinen Spalt.
                Beim D-Brake muss immer erst die hintere Schraube der Lagerschale komplett angezogen werden, dann erst die vordere.

                Comment


                • #23
                  Oh, danke für den Tipp!

                  Ich habe den D-Brake Adapter wie eine normale Lagerschale vermittelt. Zuvor hatte ich noch keinen.

                  Beim fahren knarzt auch etwas unter stärkerer Last. Ich dachte, es seien die Speichen. Könnte es auch sein, dass sich der D-Brake aufgrund der falschen Montage verwindet?

                  Ich werde das jedenfalls beheben. Dann muss ich mir vermutlich auch eine neue Strebe zum Abstützen von D-Brake zur Gabel bauen. Ich hatte zuvor den Eindruck, dass die Bremse beim Betätigen "ruckelt". Aber auch das kann der Montage geschuldet sein.

                  Gruß,

                  Sven

                  Comment


                  • #24
                    Hier noch ein Bild ohne Strebe.
                    Attached Files

                    Comment


                    • #25
                      Spiegelneuronenschauer

                      Jetzt bin ich motiviert.
                      Werde schnell eine Bremse drann hexen (dank unicycle.dk) und eine Matschrunde drehen.

                      - aintnothintoitbuttodoit -

                      Comment


                      • #26
                        Kann ich das so lassen?

                        Der Spalt ist vorne jetzt schon echt groß. Fester anziehen kann ich die vordere Schraube aber nicht mehr.

                        Die Kurbel / Nabe ist mittig. Die Asymmetrie kommt nur vom Kamerawinkel.
                        Attached Files

                        Comment


                        • #27
                          Originally posted by Fairlight View Post
                          Kann ich das so lassen?

                          Der Spalt ist vorne jetzt schon echt groß. Fester anziehen kann ich die vordere Schraube aber nicht mehr.

                          Die Kurbel / Nabe ist mittig. Die Asymmetrie kommt nur vom Kamerawinkel.
                          Wenn du die hintere Schraube ganz fest gezogen hast, dann ja. Der Spalt vorne sieht groß aus, aber solange das Lager noch gut gehalten wird ist das an sich kein Problem. (Und zu sehr gequetscht sollte das Lager natürlich auch nicht werden..)

                          Hintergrund des ganzen ist es die Kräfte der Bremse vom Lager wegzuhalten und zwischen der vorderen Schraube und der Auflagefläche zwischen D-Brake und Lagerschale aufzuteilen.

                          Bei meinem Oracle sieht das nicht ganz so weit offen aus, und Probleme die vordere Schraube festzuziehen habe ich auch nicht, vielleicht hast du ein wenig Pech mit Toleranzen der verschiedenen Teile. Die Strebe sieht jedenfalls sehr solide aus, bei mir hat die Wunder bewirkt was ungewollte Vibrationen beim Bremsen angeht.
                          In the beginning the Universe was created. This has made a lot of people very angry and been widely regarded as a bad move. -Douglas Adams.

                          Comment


                          • #28
                            Danke.

                            Ich habe den Adapter mit der hinteren Schraube komplett an die Lagerschale der Gabel herangezogen. Fester geht es nicht.

                            Die vordere Schraube ist so fest angezogen, dass sich das Rad noch gut dreht. Die Strebe musste ich gegenüber zuvor in der Länge anpassen.

                            Das Lager liegt sauber in der oberen Schale. Ich fahre jetzt mal so. Das sollte dann funktionieren.

                            Comment


                            • #29
                              Ja, der Spalt vorne muss so, das sieht gut aus.
                              Mehr zu dem Thema findest du auch im Thread http://unicyclist.com/forums/showthread.php?t=91292 in dem ich dasThema mit meinem Kanadischen Namensvetter mal diskutiert habe. Da ist auch irgendwo eine Skizze der Kraftverläufe.

                              Was mir mehr Sorge macht ist, dass der Adapter bei dir hinten nicht plan anliegt sondern sich ein schräger Spalt bildet. (Zumindest sieht es auf dem Foto so aus.) Wenn dem so ist, würde ich dort noch eine Scheibe unterlegen. Habe ich auch bei einem meiner Räder gemacht. Große Unterlegscheibe, unrund gefeilt, dass sie zur Kontur der Anlagefläche passt ...
                              Einradfahren in Sachsen:
                              einradsachsen.com
                              f/EinradSachsen
                              02.06.2019: Europamarathon

                              Comment

                              Working...
                              X