Announcement

Collapse
No announcement yet.

Marathon 27. April 2014 in Düsseldorf

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

  • #31
    Originally posted by Der Düsseldorfer View Post
    ... wie schon gesagt ...
    Oh sorry, mein Fehler! Den Beitrag vom 3.7. hatte ich glatt übersehen.
    Originally posted by Der Düsseldorfer View Post
    Ich denke nicht, dass ich unser Gespräch mit dem Hauptveranstallter hier offen legen muss.
    Nee, sicherlich nicht. Aber welche Erwägungen eine Rolle gespielt haben, wäre für viele doch sicherlich interessant zu lesen. Wenn es sein muss auch per PN/Mail.
    Markus 9,23

    Comment


    • #32
      Bei den Läufern gibt es ja meiner Erinnerung nach auch ein Zeitlimit (5:30), was aber nicht so streng gehandhabt wird.

      Da es sich um eine deutsche Meisterschaft handelt, kann man sich über ein Zeitlimit aber auch nicht beschweren, besonders nicht um so ein gemäßigtes (im Vergleich z B. zum 100 km Rennen auf der Unicon).
      Wer das nicht schafft, kann ja auch noch auf ein größeres Rad ausweichen.

      Christian

      Comment


      • #33
        Originally posted by Christian M View Post
        Bei den Läufern gibt es ja meiner Erinnerung nach auch ein Zeitlimit (5:30), was aber nicht so streng gehandhabt wird.
        Genau genommen sind es für die Läufer sogar 6:00 Stunden, und Zielschluß ist 15 Uhr.
        Klar, Zeitlimits sind aus organisatorischen Gründen sicherlich notwendig und verfolgen meist auch ein Ziel. Daher halte ich die Vergleiche mit Köln und Brixen zumindest für etwas unglücklich:
        Wenn die Kölner Veranstalter ausschließen wollen, dass sich die Teilnehmerfelder überlappen, sind 2:20 Stunden durchaus sinnvoll.
        Wenn die 100km-Organisatoren von Brixen vielleicht Auflagen bezüglich der Dauer der Straßensperrungen hatten, mussten sie ihr Limit entsprechend setzen (immerhin konnten aber viele die Distanz im Stadion noch zu Ende fahren).
        Welches Ziel aber wird wohl mit der Herabsetzung des Zeitlimits in Düsseldorf verfolgt?
        Markus 9,23

        Comment


        • #34
          Hallo alle,

          da ich die letzten Jahre den Düsseldorf Marathon als Läufer miterlebt habe und ich mich für 2014 erstmals als Einradfahrer angemeldet habe, wollte ich hier ein paar Gedanken zu den vieldiskutierten 3:30h beisteuern.

          Beim Düsseldorf Marathon gab es dieses Jahr grob 4000 Marathonläufer und etwas unter 10000 Staffelläufer. Dass die Spitzenläufer vorne ungestört ihre Bestzeiten auf den Asphalt brennen können, ist sicherlich ein Hauptinteresse des Veranstalters. Hier geht es um Sponsoren, Preisgelder, Streckenrekorde, Qualifikationen und auch Vergleiche der einzelnen Laufveranstaltungen auf nationaler und internationaler Ebene.

          Mit einer Zielzeit von etwas über 3 Stunden kann man den Marathon in Düsseldorf relativ ungestört und unter fast optimalen Randbedingungen laufen. Voller wird es dagegen im Bereich der Zielzeit 3:30h -4:30h. In diesem Zeitfenster kommen die meisten der Marathonläufer (und Läuferinnen!) ins Ziel. Der Peak liegt sicherlich rund um die "magischen" 4 Stunden. Dabei geht es aber nicht nur um den Platz auf der Strecke, sondern besonders um die Verpflegungsstellen knubbelt es sich häufig.

          Die Situation wird zusätzlich dann noch dadurch verschärft, dass in diesem Zeitbereich die später gestarteten, aber schnelleren Staffelläufer auf die Marathonläufer von hinten auflaufen. Alleine das gibt JEDESMAL Rempeleien, Stress und Beschwerden hinterher. Und da kann ich mir durchaus vorstellen, dass der Veranstalter einfach die Einradfahren und Handbiker vorher von der Strecke haben möchte. Obwohl ich weder verwandt oder verschwägert mit dem Veranstalter bin sind sicherlich einige der Gedanken, die für das neue Einrad-Zeitlimit 3:30h eine Rolle gespielt haben.

          Ciao
          Vittorio

          Comment


          • #35
            Kann sein.

            Aber wir reden hier von ca. 5 Leuten, die dann noch mit dem Einrad unterwegs sind. Ob das den Stress wirklich vergrößert, ist anzuzweifeln.
            Marcus | youtube | municycle.com
            I ride for fun

            Comment


            • #36
              Originally posted by hugo View Post
              Aber wir reden hier von ca. 5 Leuten, die dann noch mit dem Einrad unterwegs sind.
              Weißt Du wie sich die Anmeldezahlen für nächstes Jahr entwickeln vieleicht sind es dann 10 oder 15 weil neue Fahrer(innen) sich entscheiden , ach da fahre ich auch einmal mit, 4h schaffe ich locker.
              Ich kann die Begründung von Vittorio gut nachvollziehen und warum soll der RMSV das Risiko auf´s Spiel setzen 2015 nicht mehr den Einradmarathon auszurichten, da es aktuell nur 5-10 Fahrer(innen) betrifft sollte man das Thema nun auch nicht noch 10 Monate ausdiskutieren und lieber Einradfahren, ändern wird man die Rahmenbedingungen nicht mehr können.

              Ich freu mich auf 2015. und nebenbei gab es beim Ultra Bike im Schwarzwald auch ein Zeitlimit von 5h 15min, weil wer nach 17:30 mit seinem Transponder nicht im Ziel war wird auf der Strecke gesucht. (Kostenpflichtiger Polizeieinsatz), wer also ausgestiegen ist wegen einem defekt oder Erschöpfung mußte sein Transponder beim nächsten Streckenposten oder Polizei/Feuerwehr etc. abgeben. Mittags um 12:00Uhr wußte ich noch nicht ob ich die 52km in 5h schaffe, mit etwas Zeitdruck stellt man dann sogar noch einen neuen persönlichen Rekord auf und bleibt unter dem Zeitlimit.
              Last edited by Warroo; 2013-07-09, 05:24 AM.

              Comment


              • #37
                Originally posted by Warroo View Post
                warum soll der RMSV das Risiko auf´s Spiel setzen 2015 nicht mehr den Einradmarathon auszurichten
                Ich glaube nicht, dass sich die ganze Diskussion gegen den RMSV richtet.

                In Gegenteil. Ich glaube dem Düsseldorfer, wenn er schreibt

                Originally posted by Der Düsseldorfer View Post
                wir haben alles getan, damit wir den Einrad Marathon ausrichten dürfen.
                Der RMSV dürfte selbst nicht begeistert von dieser neuen "Regel" gewesen sein und wurde wohl abermals damit erpresst, sonst die Einräder gänzlich auszuschließen.

                Das Problem ist der Hauptveranstalter. Sicher ist es nett, dass er uns überhaupt mitmachen lässt. Aber warum er uns Einradfahrer (und damit den RMSV) eher wie ein lästiges Anhängsel behandelt, dem man immer mehr Zugeständnisse abverlangt, anstatt in unserer Teilnahme eine Bereicherung des Events zu sehen, ist mir ein Rätsel.

                Und wenn es von Läufern wirklich Beschwerden gibt, dann sollte man die auch offen Vorbringen. Denn nur so erreicht man Verständnis und Rücksichtnahme.
                Marcus | youtube | municycle.com
                I ride for fun

                Comment


                • #38
                  In diesem Thread macht sich das Fehlen des "Auf-die-Zunge-beiss-Smilies" schmerzlich bemerkbar.

                  Ansonsten nur eine Bemerkung, die OT ist, aber Warroo schrieb gerade:

                  Originally posted by Warroo View Post
                  ... nebenbei gab es beim Ultra Bike im Schwarzwald auch ein Zeitlimit von 5h 15min ...
                  Das stimmt. An der Stelle sei jedoch ergänzt, dass der letzte offiziell gemessene Teilnehmer (ein Einradfahrer) nach 5:47 dicht verfolgt vom Besenwagen ins Ziel kam. Der Veranstalter hat also sein Möglichstes getan, um jeden Finisher noch zu messen und nicht nach 5:15 den Stecker gezogen. Ich fand das sehr löblich!
                  Spruch aus einem chinesischen Unglückskeks: "Freude ist nur ein Mangel an Information!"
                  http://www.youtube.com/user/InfiniteCyc

                  Comment


                  • #39
                    falls das jemand besser kann ist der düsseldorfer sicher über jede unterstützung dankbar
                    bei tierquälern hört die toleranz auf.
                    wer elfenbein konsumiert tötet elefanten,
                    wer fleisch ißt quält und tötet
                    www.ridetriton.com

                    Comment


                    • #40
                      @Vittorio – vielen Dank für die ausführliche Beschreibung möglicher Überlegungen hinsichtlich der Teilnehmerdichte während des Marathons aus Läufersicht.
                      Nehmen wir mal an, dass Deine Ausführungen auch die Sichtweise des Hauptveranstalters widerspiegeln - etwas Ähnliches von offizieller Seite hätte von Anfang an zur Versachlichung der Diskussion beigetragen, denn es klingt erstmal einigermaßen plausibel und nachvollziehbar, auch wenn man die daraus resultierenden Bedenken und Befürchtungen nicht teilt.
                      (Aber die Sache könnte ja auch ganz anders gelaufen sein, zumindest wären andere Szenarien denkbar.)

                      Originally posted by jogi View Post
                      falls das jemand besser kann ist der düsseldorfer sicher über jede unterstützung dankbar
                      Es gab in diesem Trööt, in dem sich die Kommunikation öfter mal etwas problematisch gestaltet, auch schon ein paar Forenteilnehmer, die wohlmeinend konstruktive Mithilfe angeboten hatten, sich aber mittlerweile desillusioniert zurückgenommen haben bzw. hier gar nicht mehr auftauchen.
                      Markus 9,23

                      Comment


                      • #41
                        Originally posted by Pankepirat View Post
                        Es gab in diesem Trööt, in dem sich die Kommunikation öfter mal etwas problematisch gestaltet, auch schon ein paar Forenteilnehmer, die wohlmeinend konstruktive Mithilfe angeboten hatten, sich aber mittlerweile desillusioniert zurückgenommen haben bzw. hier gar nicht mehr auftauchen.
                        Keine Sorge, ich verfolge die Diskussion aufmerksam, denk mir meinen Teil und versuche mich dahingehend zu beherrschen, diese Gedanken nicht hier reinzuschreiben.
                        Wolfgang

                        Comment


                        • #42
                          Anmeldung mit Zeit

                          Hallöchen Ihr Lieben,

                          habe mich gerade zum Einradmarathon angemeldet. In der Anmelderoutine wird ja nach der geschätzten Zeit gefragt. Habe dort eine Zeit von 4:10 Stunden angebenen und konnte mich ganz normal ohne Fehlermeldung anmelden.

                          Erst nachdem ich mich auch beim RMSV angemeldet hatte, habe ich hier im Forum gesehen, dass neu ein Zeitlimit von 3:30 Stunden (war auch schön in ROT markiert) gilt. Habe jetzt nochmals nach dieser Info beim Veranstalter gesucht und hierzu nichts gefunden. Hat da jemand einen Tipp für mich, wo es steht?

                          Verstehe nun nicht, warum ich mit mit meiner Zeit von 4:10 h überhaupt anmelden konnte?

                          Frage in diesem Zusammenhang, gibt es für die Handbiker auch ein Zeitlimit?

                          Gruß aus Berlin
                          Carsten
                          Last edited by nicos68; 2013-07-12, 08:05 AM.

                          Comment


                          • #43
                            Hallo Nicos68

                            Der Passus steht in der Ausschreibung des Veranstalters des Einradmarathons dem RMSV Frisch auf Düsseldorf.

                            Es steht im folgenden Absatz:

                            Für alle Einradfahrer/innen ist das Tragen von Helm und Schutzhandschuhen Pflicht. Das Tragen von Knie- und Ellbogenschützern wird empfohlen. Das Zeitlimit für die Gesamtdistanz der Einradfahrer/innen beträgt 3:30 Stunden (NEU!). Einradfahrer/innen, die die Durchlaufzeiten nicht erfüllen, müssen das Rennen nach Anweisungen des Streckenpersonals gegebenenfalls beenden und werden nicht gewertet.

                            Gruß
                            Der Düsseldorfer

                            Comment


                            • #44
                              Rabatt

                              Hallo zusammen,
                              hat noch jemand Interesse an meinem 25% -Rabattgutschein?
                              "Einzulösen ist der Code nur für die Marathondisziplin bei einer Online-Anmeldung bis zum 15. Juli 2013!" – steht drauf.
                              Falls ja - bitte PN.
                              Markus 9,23

                              Comment


                              • #45
                                Hallo zusammen,

                                14 Tagen nach Veröffentlichung der neuen Ausschreibung haben sich insgesammt 31 Teilnehmer angemeldet.

                                Davon:
                                • weibliche Teilnehmer: 9
                                • männliche Teilnehmer: 22

                                Es starten in der Klasse:
                                • Unlimited: 15 mit Getriebe starten: 9
                                • Standard: 17


                                Gruß
                                Der Düsselorfer

                                Comment

                                Working...
                                X